Gesundheits-Check von Kopf bis Fuß

Seniorenpaar wirft buntes Laub in die Luft, Herbsttag am See

In der MRT-Akademie können Sie ein maßgeschneidertes Präventionspaket buchen. Nach einer ausführlichen internistischen Untersuchung und einer Ganzkörper-MRT berät unser Ärzteteam Sie individuell, wie Sie Ihre Gesundheit erhalten können.

mehr lesen

Darmkrebsvorsorge ohne Endoskopie

colon007

Mit der virtuellen Kolonographie nutzen wir ein Hightech-Verfahren zur Darmkrebs-Vorsorge, das ohne jeden Eingriff auskommt. Es tastet den kompletten Bauchraum optisch, also berührungsfrei, ab. Dafür setzen wir einen modernen Computertomographen in Kombination mit einer Spezialsoftware ein.

mehr lesen

Prostata-Vorsorge: Sicher mit Endorektalspule

Male Genitourinary System

Für viele Männer stellt der Gang zum Urologen eine Überwindung dar, weil damit Ausziehen und Abtasten einhergeht. In der MRT-Diagnostik ist das nicht erforderlich. Der Magnetresonanztomograph erstellt hochauflösende Aufnahmen der Prostata und bildet auch umgebende Strukturen wie Samenblasen und Beckenboden präzise ab. Die gesamte Untersuchung wird bequem im Liegen durchgeführt und dauert etwa 20 bis 40 Minuten.

mehr lesen

Umfassende Früherkennung durch Mamma-MRT

brust_art

Eine Untersuchung der Brust im MRT ist kein Routineverfahren. Sie kann etwa nach einer Röntgen-Mammographie oder nach einer Ultraschalluntersuchung (Sonographie) mit unklaren Befunden sinnvoll sein. Neuere Studien empfehlen eine regelmäßige, ergänzende MRT bei Hochrisiko-Patientinnen. Auch bei Frauen mit Brustimplantaten ist diese Untersuchung die Methode der Wahl.

mehr lesen

Vorsorgeuntersuchung der Gebärmutter

Bei der Erstuntersuchung ertastet Ihr Frauenarzt manuell Größe, Form und Oberfläche des Uterus. Als Folgeuntersuchung sollte eine Magnetresonanztomographie (MRT) des Beckens durchgeführt werden. Sie ist das überlegene Verfahren zur Darstellung und Beurteilung von Zahl, Lage, Größe und Textur der Myomknoten, Größe der Gebärmutter und Beurteilung der Eileiter und Eierstöcke.

mehr lesen

Wie gut ist Ihre Durchblutung?

Illustration of Male circulatory system

Blut versorgt unseren Körper mit Sauerstoff und Nährstoffen – 24 Stunden am Tag, ein Leben lang. Dabei kann es im Laufe der Jahre zu Ablagerungen oder Beschädigungen an den Gefäßwänden kommen, mit lebensgefährlichen Folgen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder massiven Durchblutungsstörungen. Damit es erst gar nicht so weit kommt, bieten die Ärzte in der MRT-Akademie hochmoderne Vorsorgeuntersuchungen an.

mehr lesen

Wie hoch ist Ihr Osteoporoserisiko?

abstract shapes, bone structure

Osteoporose löst zunächst Knochenverformungen aus, die sich unbemerkt entwickeln, da keine spezifischen Symptome auftreten. Rechtzeitig erkannt durch eine Osteoporosemessung, lassen sich der Ausbruch der Krankheit verzögern und die Symptome mindern.

mehr lesen

Wenn der Rücken schmerzt

prt2

Beim Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen, insbesondere auf Frakturen der Wirbelkörper, ist die Computertomographie (CT) der Wirbelsäule die Methode der Wahl. Die MRT dagegen ist besonders geeignet, die nicht knöchernen Weichteilstrukturen im Bereich der Wirbelsäule darzustellen. Das betrifft vor allem die Bandscheiben zwischen den einzelnen Wirbelkörpern, das Rückenmark und die daraus entspringenden Nervenwurzeln.

mehr lesen

Lungenvorsorge mit dem Raucher-Check

pulmo076

Das Lungenscreening mit unserem Hochleistungs-CT dauert nur wenige Minuten und ist absolut schmerzfrei. Bei Bedarf lässt sich die Aussagekraft dieser sogenannten virtuellen Bronchioskopie durch die Gabe von Kontrastmitteln noch weiter erhöhen.

mehr lesen

Hirnleistungsstörungen rechtzeitig erkennen

Hirn sagittal

Mit steigender Lebenserwartung werden immer mehr Menschen mit Hirnleistungsstörungen konfrontiert. Auch hier können wir mit dem Magnetresonanztomographen (MRT) die gefäßbedingte Demenz schon frühzeitig erkennen und eine Therapie einleiten.

mehr lesen